Tag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

26.04.2018 EUV: Im Präventionsbereich engagierte Firmen sind attraktive Arbeitgeber und können Mitarbeiter längerfristig an sich binden – Nachholbedarf bei KMUs.

Essen. Rund die Hälfte der Arbeitnehmer in Deutschland sieht bezüglich Sicherheit und Gesundheit noch Verbesserungspotenzial im Job. Vor allem psychische Belastungen sind seit einigen Jahren auf dem Vormarsch. Das Alter der Betroffenen sinkt dabei kontinuierlich. Prävention am Arbeitsplatz kann dem entgegenwirken – darauf möchte der Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz am 28. April aufmerksam machen. „Unternehmen, die konsequent dafür sorgen, dass ihre Beschäftigten keinen körperlichen und psychischen Gefahren ausgesetzt sind, tragen dazu bei, dass sich weniger Unfälle ereignen und Mitarbeiter seltener krankheitsbedingt ausfallen“, erklärt Ulrich Kanders, Hauptgeschäftsführer des Essener Unternehmensverbandes (EUV). „Wenn Unternehmen die Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter verbessern und sie in einem aktiven Lebensstil bestärken, fühlen sich die Beschäftigten wertgeschätzt“, weiß Kanders. „Entscheidend ist hierbei aber ein kontinuierlicher Austausch. So können Probleme frühzeitig angesprochen und Lösungen gemeinsam erarbeitet werden“, so der Fachanwalt für Arbeitsrecht. Eine Gefährdungsbeurteilung auch psychischer Belastungen im Betrieb sollte als Präventionsmaßnahme fester Bestandteil der betrieblichen Gesundheitsvorsorge sein. Mit diesen Maßnahmen stiegen Qualität und Attraktivität der Firmen und Mitarbeiter würden sich erfahrungsgemäß langfristiger an das Unternehmen binden. Aus der täglichen Praxis weiß Kanders, dass insbesondere kleine und mittlere Unternehmen oftmals noch Unterstützung bei der Gestaltung und Umsetzung des individuellen Gesundheitsschutzes benötigten.

Der Aktionstag wurde 1984 von der Internationalen Arbeiterorganisation (ILO) ins Leben gerufen. In diesem Jahr liegt der Fokus auf der Beendigung von Kinderarbeit sowie auf der Sicherheit und Gesundheit junger Arbeitnehmer.

Seminare & Workshops

Termine

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14
15 16
17
18 19 20
21 22 23 25 26 27
28 29 30 31  
Montag, 14. Mai 2018
09:00 - Wirtschaftspolitische Studienwoche 2018 (14.05. - 18.05.2018)
Wie in den letzten Jahren führen wir zusammen mit der Akademie Biggesee in Attendorn/Neu-Listernohl und in Kooperation mit unseren Nachbarverbänden in Bochum, Dortmund, Duisburg un...
Donnerstag, 17. Mai 2018
13:00 - Flexibler Übergang in die Rente, Altersteilzeit und Arbeitslosengeld
Das „Klassikerseminar“ zur aktuellen Situation und der weiteren Entwicklung der Altersrentenzugänge, der neuen Möglichkeit des Flexirentenbezugs und zu Problemen einer sozialverträ...

Nächste Veranstaltung

06. Juni 2018 | 17:00 Uhr - Traditionelles Spargelessen
6. Juni 2018
ab 17 Uhr
Philharmonie Essen
Huyssenallee 53, 45128 Essen
Sigmar Gabriel, Bundesminister a.D., ist am 6. Juni 2018
11. Juni 2018 | 09:30 Uhr - Betriebliches Eingliederungsmanagement
Die Seminarteilnehmer lernen erfolgreich die Umsetzung des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) kennen. Dieses Personalarbeitsinstrument hat das Ziel, die Arbeitsunfähigke...
14. Juni 2018 | 13:00 Uhr - IT & Mitbestimmung
Nicht nur die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung gibt Anlass, das Verhältnis zwischen den aktuellen und kommenden IT-Prozessen in den Unternehmen, den IT-spezifischen rechtli...

Ansprechpartner

Ansprechpartner: