Ruhr-Konzerne bei Uni-Absolventen zu Unrecht verschmäht

07.05.2018 Kanders: „Die großen Unternehmen in Essen sind Top-Arbeitgeber. Nachholbedarf besteht bei Imagebildung und Standortwerbung.“

Essen. Der Essener Unternehmensverband (EUV) zeigt sich zwar nicht überrascht von den Ergebnissen eines aktuellen Rankings der beliebtesten Arbeitgeber für Uni-Absolventen, nach dem die namhaften Konzerne unserer Region keine vorderen Plätze belegen. Gleichzeitig kennt der Verband aber auch die Gründe für das eher schlechtere Abschneiden viele seiner Mitgliedsunternehmen. „Bei den Energieunternehmen beherrschen aktuell Umstrukturierungsnachrichten die Presselandschaft. Das schreckt den einen oder anderen Bewerber zunächst einmal ab. Zudem haftet dem Ruhrgebiet leider immer noch ein Imageproblem an. Rauchende Schlote und kaum Grünflächen beherrschen oft die Vorstellung der Menschen außerhalb des Reviers“, meint Ulrich Kanders, EUV-Hauptgeschäftsführer. Bei Regionen wie Bayern oder Baden-Württemberg sei die Situation seit jeher eine andere. Diese Bundesländer übten immer schon eine größere Anziehungskraft auf junge Berufseinsteiger aus – genauso wie die Trendstädte Berlin oder Hamburg. „Das Ruhrgebiet muss sich weiter anstrengen, um als lebenswerter Standort wahrgenommen zu werden. Und auch die hiesigen Konzerne müssen im Kampf um Fachkräfte ihre Leistungen aufstocken“, mahnt Kanders. Der EUV unterstützt seine Mitgliedsunternehmen seit Jahren bei der Zusammenführung mit Studenten: So finden beispielsweise jährlich Messen auf beiden Campi der Universität Duisburg-Essen statt, um Hochschüler der Ingenieurs- und IT-Wissenschaften mit Personalern hiesiger Firmen zusammenzubringen. In Berufsparcours können bereits Schüler Arbeitsabläufe von potenziellen Arbeitgebern testen und bei der Ausbildungsoffensive Essen kommen Azubis mit Schülern ins Gespräch, um für Betriebe in der Ruhr-Region zu werben.

Dass zumindest thyssenkrupp, ebenfalls Mitglied im EUV, die Rankingleiter nach oben gewandert ist, freut Kanders sehr. „thyssenkrupp ist ein spannender Konzern mit innovativen und greifbaren Produkten. Jeder ist sicher schon mit einem Aufzug oder einer Rolltreppe der von thyssenkrupp gefahren. Der neue Hauptsitz beeindruckt nachhaltig und auch die Historie vom Beginn der Industrialisierung bis heute ist natürlich nicht nur Studenten der Ingenieurwissenschaften ein Begriff“, weiß Kanders. In Anbetracht des immer härteren Kampfs um Fachkräfte müssten sich alle Beteiligten noch mehr anstrengen, wenn das Revier bei der Fachkräftegewinnung und -bindung nicht abgehängt werden soll: Unternehmen, Universitäten, Verbände und die Wirtschaftsförderung gleichermaßen, schließt der Hauptgeschäftsführer.

Seminare & Workshops

Termine

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14
15 16
17
18 19 20
21 22 23 25 26 27
28 29 30 31  
Montag, 14. Mai 2018
09:00 - Wirtschaftspolitische Studienwoche 2018 (14.05. - 18.05.2018)
Wie in den letzten Jahren führen wir zusammen mit der Akademie Biggesee in Attendorn/Neu-Listernohl und in Kooperation mit unseren Nachbarverbänden in Bochum, Dortmund, Duisburg un...
Donnerstag, 17. Mai 2018
13:00 - Flexibler Übergang in die Rente, Altersteilzeit und Arbeitslosengeld
Das „Klassikerseminar“ zur aktuellen Situation und der weiteren Entwicklung der Altersrentenzugänge, der neuen Möglichkeit des Flexirentenbezugs und zu Problemen einer sozialverträ...

Nächste Veranstaltung

06. Juni 2018 | 17:00 Uhr - Traditionelles Spargelessen
6. Juni 2018
ab 17 Uhr
Philharmonie Essen
Huyssenallee 53, 45128 Essen
Sigmar Gabriel, Bundesminister a.D., ist am 6. Juni 2018
11. Juni 2018 | 09:30 Uhr - Betriebliches Eingliederungsmanagement
Die Seminarteilnehmer lernen erfolgreich die Umsetzung des betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) kennen. Dieses Personalarbeitsinstrument hat das Ziel, die Arbeitsunfähigke...
14. Juni 2018 | 13:00 Uhr - IT & Mitbestimmung
Nicht nur die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung gibt Anlass, das Verhältnis zwischen den aktuellen und kommenden IT-Prozessen in den Unternehmen, den IT-spezifischen rechtli...

Ansprechpartner

Ansprechpartner: