EUV: Berlin darf das Ruhrgebiet nicht aus den Augen verlieren

13.09.2017 Dr. Puppel: „Unsere Probleme sind deutlich größer als die des Bundesdurchschnitts."

Essen. Anderthalb Wochen vor der Bundestagswahl verweist der Essener Unternehmensverband (EUV) noch einmal auf die größten Problemfelder der Metropoleruhr und appelliert an die zukünftige Regierung in Berlin, die Region nicht aus den Augen zu verlieren. „Bei Arbeitslosenquote und Haushaltsverschuldung sind die Städte des Ruhrgebiets absolute Spitzenreiter. Das sind die Kategorien, in denen man nicht ganz oben auf dem Treppchen stehen möchte“, weiß Dr. Henner Puppel, Vorsitzender des EUV. Bei der Verkehrsinfrastruktur sehe es nicht anders aus und auch der ÖPNV hinke qualitativ massiv hinterher. „Da wir nicht alle Probleme alleine schultern können, ist die Unterstützung vom Bund enorm wichtig“, mahnt der Verbandsvorsitzende.

Gerade für das Ruhrgebiet als Kernland der Industrie sei es existenziell, Straßen und Brücken schnellstmöglich zu sanieren. Auch die hohen Gewerbesteuersätze würden zum Standortnachteil beitragen. Unternehmen siedelten sich deshalb vermehrt in Regionen außerhalb des Ruhrgebiets an, in denen die Kommunen nicht auf diese Einnahmequellen angewiesen seien, so Dr. Puppel.

„Die Industrie ist das Herzstück unserer Volkswirtschaft. Sie ist der Motor für Wachstum und Beschäftigung auch in anderen Wirtschaftsbereichen. Die Erfolge der heimischen Industrie sind aber kein Selbstläufer“, Dr. Puppel weiter. Der Verband fordert deshalb nachdrücklich, dass im Endspurt des Wahlkampfes das Ruhrgebiet nicht aus den Augen verloren und bei möglichen Koalitionsverhandlungen nach dem 24. September eine bedeutende Rolle spielen wird.

Seminare & Workshops

Termine

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03
04
05 06 07 08 09 10
11 12 13
14
15 16 17
18 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
Montag, 04. September 2017
09:00 - Fit für die Ausbildung (04.09.-06.09.2017)
Der Übergang von der Schule in das Berufsleben stellt für angehende Auszubildende einen bedeutenden Einschnitt in ihr bisheriges Leben dar. Das in der Schule vermittelte Wissen die...
Donnerstag, 14. September 2017
14:00 - Betriebsratswahlen 2018
Im Frühjahr 2018 stehen die regelmäßigen Betriebsratswahlen an. Wir geben dem Arbeitgeber einen Überblick über die Wahlverfahren und erläutern die aktuellen Fragen im Hinblick auf ...

Nächste Veranstaltung

05. Oktober 2017 | 13:00 Uhr - Datenschutz für Personalleiter
In jedem Unternehmen werden personenbezogene Daten im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) gesammelt und verarbeitet. Oft bestehen Unklarheiten über die Zulässigkeit der Erhe...
09. Oktober 2017 | 09:30 Uhr - Tarifverträge METALL NRW I: Überblick - Grundlagen
Das Grundlagenseminar gibt eine Einführung in die wichtigsten Tarifregelungen der nordrheinwestfälischen Metall- und Elektroindustrie sowie in die Grundregeln des Tarifvertragsrec...
22. November 2017 | 13:00 Uhr - Aktuelle Brennpunkte und Änderungen im Arbeitsrecht 2017/2018
In dem traditionellen Jahresüberblick werden die aktuellen arbeitsrechtlichen Änderungen und Entscheidungen dargestellt und für die Praxis aufbereitet. Schwerpunktthemen sind die n...

Ansprechpartner

Ansprechpartner: Bettray